Angespielt: Speyerer Glocken auf neuer CD




Die Glocken für die Speyerer Gedächtniskirche läuten im Probestuhl der Karlsruher Glockengießerei. 24.07.1959.

Die Glocken für die Speyerer Gedächtniskirche läuten im Probestuhl der Karlsruher Glockengießerei. 24.07.1959.

­„Aus großer Entfernung gehört, wirkt das Plenum dieses Geläutes wie der Klang einer Riesenorgel (…). Dieses Geläute ist tatsächlich nun die große Stimme der Protestationsgedächtniskirche geworden.“ Diese Worte sind aus einem Gutachten Theo Fehns von 1960 überliefert. Rund 50 Jahre danach, hat seine Witwe Gertrud Fehn eine CD herausgebracht, die anlässlich des 100. Geburtstages ihres Mannes dessen Werk würdigen soll. Die 70-minütige CD hat den Titel „Die Glocken der Protestationsgedächtniskirche zu Speyer“. Für die Aufnahmen sowie die musikalische Gestaltung konnte sie Kurt Kramer gewinnen, den langjährigen Vorsitzenden des Ökumenischen Beratungsausschusses für das Deutsche Glockenwesen.

 

Das achtstimmige Geläute der Gedächtniskirche aus dem Jahr 1959 gilt als ein herausragendes Werk des 1984 verstorbenen Pfarrers Fehn, der seiner Heimatstadt damit ein besonders Wahrzeichen hinterlassen hat. Weil im Krieg die Grundglocke des alten Geläutes, die nach ihrem Stifter, Kaiser Wilhelm II., als Kaiserglocke bezeichnet war, zerstört wurde, entschieden sich die Verantwortlichen damals für ein komplett neues Geläute.

 

Allerdings sollten die alten Glocken in den neuen weiterleben. Das historische Metall wurde daher eingeschmolzen, und die Karlsruher Gießerei Bachert schuf daraus und aus neuer Bronze das aktuelle Geläute. Die Tonlage ist sowohl dem Domgeläute als auch dem von St. Bernhard angepasst und korrespondiert mit diesen und den anderen Kirchen der Stadt.

 

Auf der CD sind insgesamt 13 Dispositionen, wie etwa die Hochzeitsglocken, das Cymbelgeläute oder das Vollgeläute an Sonn- und Feiertagen zu hören. Ein 28-seitiges Begleitheft bietet darüber hinaus Hintergrundinformationen zu Theo Fehn und den acht Glocken der Speyerer Protestationsgedächtniskirche.